German - Free Topic: A: Ambivalenz und Moderne: Die Dialektik von Ordnung und Chaos bei Franz Grillparzer, Adalbert Stifter und Franz Kafka; B: Musik denken, Musik schreiben. Die Rolle der Musik in der deutschen Literatur- und Geistesgeschichte

Course content

Kurs A (Hoffmann):Aus Kafkas Bibliothek und aus seinen autobiographischen Schriften wissen wir, dass er seine beiden Vorgänger in der deutschsprachigen Literatur der Habsburger Monarchie, Adalbert Stifter und Franz Grillparzer, besonders verehrt hat. Wie sie war auch Kafka als Beamter in der Bürokratie dieses transnationalen und –kulturellen Staates tätig, und mit ihnen teilte er die aufklärerischen Ideen von religiöser Toleranz und einem universalen Humanismus, die im 19. Jh. Zunehmend durch Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus herausgefordert waren. Wie sie sah er in diesem Staat trotz vieler Mängel ein Bollwerk gegen diese Tendenzen, bis er ihn in der Barbarei des Ersten Weltkrieges untergehen sah.

In diesem Kurs werden wir den Fragen nachgehen, wie die Auseinandersetzung mit dem Prozess der Moderne und den Folgen der Französischen Revolution in den Texten dieser drei Autoren zum Ausdruck kommt und worin die Bewunderung Kafkas für Grillparzer und Stifter begründet sein könnte. Was hat ihre Art zu Denken und zu Schreiben gemeinsam?  Und welcher Zusammenhang könnte zwischen diesem ‚Denkstil‘ und dem besonderen, kulturellen Kontext der Habsburger Monarchie bestehen? Theoretisch werden wir uns u.a. durch Zygmunt Baumann (Ambivalenz und Moderne) inspirieren lassen, der unter ‚Ambivalenz‘ all das versteht, was in die Ordnungskonzepte des ‚modernen Projektes‘ nicht aufgeht: Chaos, Kontingenz, Undurchschaubarkeit und alles, was eindeutige Identitäten und Unterscheidungen in Frage stellt. Bei Grillparzer, Stifter und Kafka sind – so meine These, die wir in diesem Seminar überprüfen werden – Ambivalenzen und paradoxe Strukturen auffällig dominant und zeigen sich z.B. als obsessive Suche nach Sicherheit und Ordnung, der als Ausdruck einer tiefen Angst gesehen werden könnte, als das herrschen von Gesetzen, denen jede Begründung fehlt, als zeitliche Inkongruenzen oder als die Dekonstruktion von Gender-, Identitäts- und Nationalitätskonstruktionen.

Kurs B (Benne): In der deutschen Kultur und im deutschen Selbstverständnis nimmt die Musik spätestens seit der Romantik eine Sonderrolle ein. Dieses Seminar ist ihr gewidmet. Wir lesen literarische, philosophische und musiktheoretische Texte von der Romantik bis heute und behandeln Musik von der Wiener Klassik bis zum neuesten Berliner Techno. Eingebettet ist die Diskussion der Musik in ästhetische Diskurse von der Moderne bis zur Postpostmoderne. Literatur und Musik erscheinen als einander komplementäre Künste; im Schreiben über und Denken von Musik und in der Musikalität von Literatur und Geist drückt sich ein auf besondere Weise affektives Verhältnis zur Welterfahrung aus.

Kurs A: Vorläufige Leseliste (die endgültige kommt spätestens in November): Franz Grillparzer: Weh‘ dem, der lügt (Lustspiel 1838), Der arme Spielmann (Novelle 1848), Adalbert Stifter: Brigitta (Novelle), Turmalin (Novelle), Franz Kafka: Der Bau und Der Bau der chinesischen Mauer. Außerdem Auszüge von Texten von Derrida, Foucault, Deleuze/Guattari u.a.

Kurs B: Primärwerke von E.T.A. Hoffmann bis Rainald Goetz, Schopenhauer bis Wagner, Nietzsche bis Bloch, Thomas Mann bis Benjamin Stuckrad-Barre u.v.a.m.

Oral
Individual
Collective
Continuous feedback during the course of the semester
Feedback by final exam (In addition to the grade)
ECTS
15 ECTS
Type of assessment
Portfolio
1) Én større hjemmeopgave på 15 sider, som skrives i kursus A eller B (tæller ½) og 2) Ét oplæg med handout og efterfølgende rapport på 2 s + én mindre skriftlig opgave på 3-4 sider som holdes/afleveres i det kursus, hvor man IKKE skriver den større hjemmeopgave.

Portfolien oploades i digital eksamen d. 5. januar 2022.
Aid
All aids allowed
Marking scale
7-point grading scale
Censorship form
No external censorship
Criteria for exam assessment

Single subject courses (day)

  • Category
  • Hours
  • Class Instruction
  • 56
  • Preparation
  • 353
  • English
  • 409